Berufsbegleitende Ausbildung

in Logotherapie

in Bamberg

Positionsbestimmung
Inzwischen gibt es eine Vielzahl von verschiedenen Interpretationen und Anreicherungen von dem, was als Logotherapie und Existenzanalyse bezeichnet wird. Um die eigene Positionsbestimmung offenzulegen, wird hier festgehalten: Der Lehrgang in der Akademie des Elisabeth-Lukas-Archivs gGmbH bezieht sich ausschließlich auf die originäre Logotherapie nach Viktor E. Frankl, und zwar in der Form, wie seine Schülerin Elisabeth Lukas sie systematisiert und weiterentwickelt hat. Selbstverständlich bleibt jedem Teilnehmer die persönliche Anwendung, Interpretation und Umsetzung des Gelernten überlassen, aber der Kurs selbst orientiert sich ausschließlich an eben dieser originären Logotherapie.

 

Zum Lehrgang
Der theoretische Teil der Ausbildung in originärer Logotherapie umfasst fünf Semester. In jedem Semester wird an fünf Wochenenden (Freitagnachmittag, 14.00 bis 18.00 und Samstag von 8.30 bis 18.00) unterrichtet, am letzten Wochenende eine Abschlussprüfung geschrieben.

Inhaltlich  orientiert sich der Kurs ganz eng am „Lehrplan“, den Elisabeth Lukas verfasst hat. Wer sich hier im Archiv die Inhaltsangaben der fünf Bände ansieht, bekommt einen Eindruck, welche Stoffgebiete in welchem Semester Thema sind.

 

Für die praktische Umsetzung des Theoriewissens in den eigenen beruflichen und persönlichen Alltag wird ab Juli 2017 auch ein Wochenkurs in logotherapeutischer Gesprächsführung angeboten. Ab dem 12.3.2017 startet auch das Angebot einer Supervision (in der Gruppe und Einzelterminen) für die Absolventen des Theorie-Teils.

Die Semester I bis V bauen zwar inhaltlich logisch aufeinander auf - man kann den Lehrgang aber in jedem Semester beginnen.

 

Literaturstudium
Neben den Unterrichtsstunden ist ein zusätzliches Literaturstudium unerlässlich. So sollen im Lauf der fünf Semester die Hauptwerke von Viktor E. Frankl gelesen werden, unterstützt durch einen Unterricht, der sein dichtes und konzentriertes Werk mit konkreten Fallbeispielen und lebendigen Gesprächen aufschließt. Eine weitere Unterrichtsgrundlage ist das „Lehrbuch der Logotherapie“ von Elisabeth Lukas, ergänzt durch andere Bücher aus ihrem Werk, die das jeweilige Stoffgebiet vertiefen.

Ziel
Ziel des ganzen Kurses ist, dass die Teilnehmenden zu Experten für Logotherapie werden und dieses Wissen als Bereicherung für ihren Berufsalltag anwenden können. Alle, die beratend, therapeutisch, unterrichtend, leitend oder seelsorgerlich mit Menschen zu tun haben, dürften am meisten Gewinn von diesem Ausbildungsgang haben.

 

Keine Therapie
Dieser Kurs ist NICHT als Therapie geeignet. Dennoch ist zu vermuten, dass die Beschäftigung mit der Logotherapie ein Gewinn für die persönliche Psychohygiene ist.

 

Voraussetzungen
Der Lehrgang verfolgt ein anspruchsvolles Konzept und erfordert eine Vorbildung, die einer Hochschulzulassung entspricht. Wer die Voraussetzungen nicht hat, kann in einem persönlichen Gespräch klären, ob für ihn der Kurs dennoch ein Gewinn sein kann.

 

Kosten

Die berufsbegleitende Zusatzausbildung in Logotherapie wird von der Akademie des Elisabeth Lukas-Archivs gGmbH angeboten, das selbst eine non-profit-Initiative ist. Nur deswegen können die Kosten mit 750.- pro Semester sehr niedrig veranschlagt werden. Dieser Gesamtpreis beinhaltet neben dem Unterricht auch Essen und Kaffee im Bistumshaus.

Der einwöchige Kurs "logotherapeutische Gesprächsführung" kostet inkl. der Verpflegung (Mittag- und Abendessen, Kaffeepausen) 450.-.

Ein Semester (5 Termine) Supervision inkl. Mittagessen und Kaffee kostet 400.-.

Wenn Sie eine Übernachtung brauchen, könnten Sie die im Bistumshaus buchen (Kosten für eine Übernachtung 50.-; für zwei Nächte 90.-; für ein Frühstück 6,90).

Auch Ausgaben für seine persönliche Fachliteratur müsste jeder noch dazurechnen.

Das speziell auf das V. Semester zugeschnittene
Arbeitsmaterial ist in den Kursgebühren enthalten.

 

 

 

 

Logotherapeutische

 

Gesprächsführung


mit

 

Prof. Dr. Elisabeth Lukas

 

und Dr. Heidi Schönfeld

Dieser Kurs für Studierende der Akademie für Logotherapie im Elisabeth-Lukas-Archiv gGmbH
findet im Bistumshaus Bamberg statt:

 

24. – 28. Juli 2017

 

_________________________________________________________________

 

 

Supervison

 

für ausgebildete LogotherapeutInnen

 

2017: 12.3., 8.4., 14.5., 11.6., 9.7.2017

jeweils von 10 bis 16 Uhr

 

Start des V. Semesters am 10. / 11. März 2017
Start des V. Semesters am 10. / 11. März 2017

Vorstellung der Akademie in einem Zeitungsinterview vom 8.10. 2016

mit Frau Dr. Schönfeld:

"Vom Sinn des heutigen Tages"

Dr. Heidi Schönfeld in der Logotherapie - Ausbildung in Bamberg

Dr. Heidi Schönfeld unterrichtet Logotherapie

nach dem Lehrplan von Prof. Dr. Elisabeth Lukas.

Der Kurs findet im imposanten Bistumshaus statt. Es liegt am Rande des Bamberger Landschaftsparks "Hain" und 15 Minuten Fußweg von der Innenstadt (Weltkulturerbe) entfernt.

 

 

Adresse für das eigene Navi oder zur Suche in GoogleMaps:

Bistumshaus St. Otto
Heinrichsdamm 32
96047 Bamberg

 

Bamberger Bistumshaus St. Otto als Ausbildungsstätte für Logotherapie
Bistumshaus Bamberg - copyright: Elisabeth Lukas-Archiv

Das Thema für das 5. und damit letzte Semester

in dieser fünfsemestrigen Ausbildung heißt weiterhin:

 

Ärztliche Seelsorge 2


Er findet statt je an einem Freitag, 14 Uhr bis 18 Uhr und am Samstag, 8.30 bis 18.00 Uhr - und zwar an folgenden Terminen:

Alle weiteren Termine bis 2020

können hier eingesehen werden.

 

Wenden Sie sich an das Archiv ("Kontakt"),

wenn Sie nähere Informationen möchten.

Dr. Heidi Schönfeld

kreiert von Yulianna Sagdieva, ein Geschenk der russ. Delegation
kreiert von Yulianna Sagdieva, ein Geschenk der russ. Delegation des Moskauer Instituts
Akkreditierung der Akademie (2016 bis 2018) durch das Viktor Frankl Institut - Wien
Akkreditierung der Akademie (2016 bis 2018) durch das Viktor Frankl Institut - Wien
Viktor E. Frankl, E. Lukas und H. Schönfeld in einer Collage zur Logotherapie - Ausbildung