ELISABETH LUKAS


Ausbildung in der originären Logotherapie

 

nach Viktor E. Frankl

in der

Lehrplaninhalt - Semester V

 

Logotherapie als Ärztliche Seelsorge 2


Die Schizophrenie


Frankls Beschreibungen schizophrener Krankheitsbilder


Supportive Psychotherapie bei Schizophrenie


Vergleich der endogenen Depression mit der Schizophrenie


Das Borderline-Syndrom


Therapeutische Möglichkeiten


Abschließende Betrachtung

______________________________________________

 


Die Ärztliche Seelsorge von Frankl

 

TEIL 3:

SCHWERE SCHICKSALSSCHLÄGE

(LEID / SCHULD / TOD)


Allgemeines zur „tragischen Trias“ (Frankl)


Frustration erzeugt Aggression


Ergänzungen zum Phänomen menschlicher Aggression


Erziehung zur Friedensfähigkeit


Textanalyse der „Metaklinischen Pathodizee“ von Frankl


Praktische Hilfe bei Schicksalsschlägen


Gegenüberstellung zweier Problemgruppen


Frankls Zeitfluss-Modell


Philosophische Definitionen


Optimismus der Vergangenheit


Schlussfolgerungen für den Menschen


Praktische Bedeutung des „Optimismus der Vergangenheit“


Existentielle Schuld


Wenn Patienten unter Schuldgefühlen leiden


Umgang mit unberechtigten, irrationalen Schuldgefühlen


Umgang mit berechtigten Schuldgefühlen


Wiedergutmachung auf menschlichem Niveau


Mysterium iniquitatis (Geheimnis der Sünde)


Kollektivschuld


Die Scham


Letzte Hilfe


Vom Sinn des Todes


Der Rückblick


Die gegenwärtigen (letzten) Aufgaben


Wenn sich der baldige Tod ankündigt


_______________________________________________________________


Der Ausblick


Eine psycho-physische Studie von V. E. Frankl und Otto Pötzl


Zum Thema „Selbstmord“


Medizinische Lebensverkürzung und Lebensverlängerung


Euthanasie und Schwangerschaftsabbruch


Zur Frage der Unsterblichkeit des Geistes


Perspektiven eines Übersinns


Zufall und Übersinn


Der „unbewusste Gott“ – verdrängte Religiosität


Existenzanalyse des Homo religiosus