ELISABETH LUKAS


Ausbildung in der originären Logotherapie

 

nach Viktor E. Frankl

in der

Lehrplaninhalt - Semester III


"Logotherapie in der Krisenintervention 1"

 


Die Franklsche Neurosenlehre

Dimensionale Zuordnungen

Die Franklsche Neuroseneinteilung

Drei Methodengruppen der Logotherapie

Grundlegendes zur Paradoxen Intention

Grundlegendes zur Dereflexion

Grundlegendes zur Einstellungsmodulation

Die Franklsche Neuroseneinteilung

und die drei Methodengruppen

Der neurotische „Teufelskreis“

Wie kommt es zur Angstneurose?

Die Anwendung der Paradoxen Intention

Reflexionen zur Paradoxen Intention

Zum Thema „Symptombehandlung“

Bestätigung aus der Neuropsychologie

Ergänzende Betrachtungen

Angst im Kontext des Arbeitslebens

Die Angst, etwas Unangenehmes aushalten zu müssen

Weitere Informationen

Wie kommt es zur Zwangsneurose?

Die Anwendung der Paradoxen Intention

Reflexionen zur Paradoxen Intention

Bestätigung aus der Neurobiologie

Vergleich der Paradoxen Intention

mit der Methode der Symptomverschreibung
 
Die Nachbetreuung Zwangskranker

Ergänzende Betrachtungen

Die Einstellungsmodulation

Die reaktiven Neurosen

Die Hysterie

Die hysterischen Charaktereigenheiten

Folgen und Beispiele hysterischen „Getues“

Die reaktive Komponente

Der logotherapeutische Ansatz

Zur Patient-Therapeut-Beziehung

Selbstmorddrohungen hysterischer Personen

Einige Klärungen

Verhaltenstherapeutische Konzeption im Vergleich

Weitere Informationen zum Thema „Hysterie“

Die Suchtkrankheit

Die somatische Dimension

Die psychische Dimension

Die fatale Verquickung der somatischen

mit der psychischen Dimension bei der Sucht

Die noetische Dimension

Ein multidimensionales Therapiekonzept

Ähnlichkeiten zwischen Hysterie und Sucht

Logotherapie in der Suchtkrankenhilfe

Überblick über das multidimensionale Therapiekonzept

 

Das Inhaltsverzeichnis des Lehrplanes 3 kann

(als PDF-Datei) hier heruntergeladen werden.